Weltweit massive Zunahme von Hunger

Bericht der EKD vom 12,08,21

Mit großer Sorge blicke die Diakonie Katastrophenhilfe insbesondere auf ostafrikanischen Länder wie Südsudan, Madagaskar, den Jemen oder Äthiopien. Laut Jahresbericht 2020 kamen dort verschiedene Katastrophen zur gleichen Zeit zusammen: So haben in Somalia und im Südsudan mehrere Überschwemmungen Ackerland überflutet und Ernten zerstört.

Die Zahl der Menschen, die weltweit vom Hungersnot bedroht sind, hat binnen zwei Jahren um 50 Prozent auf 41 Millionen zugenommen.

Die Diakonie Katastrophenhilfe (url-Link) hat im Jahr 2020 170 Projekte in 39 Ländern betreut und dafür 37,5 Millionen Euro bereitgestellt; davon 5,2 Millionen Euro fürden Südsudan.

Bericht der EKD vom 12,08,21 (url-Link)

Schreibe einen Kommentar