Inspiration anders leben

ein kurzer Überblick
gemeinsamwahrnehmenumdenkenwirksam werdenvoran gehenanders leben

Anders, wer seine Seele hingibt und über das Gesetz des Höchsten nachdenkt (Sir 38,34)
Wir Christ:innen leben aus der Kraft des Evangeliums und unserem Einsatz für die Gesellschaft.

Als Reisegemeinschaft neu aufbrechen.

Ziel ist es, Schritt für Schritt auf verschiedenen Ebenen einem neuer Gesellschaftsvertrag näher zu kommen, der auch die Lebensgrundlagen zukünftiger Generationen berücksichtigt

Kirche immer in Veränderung

Gesellschaftliche und innerkirchliche Entwicklungen zeigen, wie notwendig Veränderungen sind. Die „Verheutigung des Glaubens“ (Aggiornamento) ist ein zentrales Anliegen.

Experimente wagen

„Wir als Kirche gewinnen Zukunft, wenn wir Pastoral vorrangig von den Lebens- und Glaubensthemen sowie den Bedürfnissen der Menschen in ihren jeweiligen Sozialräumen her konzipieren.“  [Zielbild 2030+ des ErzB PB, 2020]


In der Rubrik „anders leben“ möchten wir mit Ihnen einen Blick in die Zukunft wagen.
Wie kann ein „anderes Leben“ aussehen? Welchen Weg sollen wir einschlagen?

Wir müssen uns unsere Vorstellung vom Paradies zurückerobern!

„Paradisieren“ bedeutet nach vorne schauen. Aktiv Zukunft gestalten. Positive Phantasie. Und es steckt ein Paradigmenwechsel drin, wie wir uns als Menschen sehen: Wie können wir als Menschen gut werden für Menschen und die Erde?

Die Zeit zu handeln ist jetzt!


Auch DU bist berufen!

Wir sind durch die Taufe berufen und uns wurden besondere Gaben geschenkt.

Wir vertrauen auf Gott und folgen seinem Ruf.

Durch unser Apostolat und die Teilhabe an der Sendung der Kirche erfüllt sich unser Christsein.


Hier endet unser Themen-Parcours „einBlick“.
Danke, dass Sie uns begleitet haben.

Es ist der Anfang einer Pilgerreise.
Diese beginnt mit dem ersten Schritt.


Beginnen wir hier und jetzt – gemeinsam
Gottes Schöpfung, den Garten von Eden, zu bearbeiten und zu hüten!

„Unsere Schöpfungs- und Weltverantwortung äußert sich in einer konsequent nachhaltigen Gestaltung von pastoralem und kirchlichem Leben. Deshalb beteiligen wir uns erkennbar an aktuellen gesellschaftlichen Debatten und stärken auch auf diese Weise das diakonische Engagement.“
 [Zielbild 2030+ des ErzB PB, 2020]

So kann ich wirksam werden:
bei mir persönlich und in der Familie,
im Freundeskreis, in der Nachbarschaft oder in der Kirchengemeinde,
im Sozialraum oder Überregional
im Einklang mit Gottes Schöpfung


Sie möchten Botschafter:innen für die Schöpfung werden oder uns redaktionell zu unterstützen?
Dann schicken Sie uns eine kurze Email an mail@cc4f-soest.org



Noch einmal anschauen
gemeinsamwahrnehmenumdenkenwirksam werdenvoran gehenanders leben