Wir glauben an Gott, … den Schöpfer des Himmels und der Erde, …

Wir motivieren zu einer Lebensweise, bei der alle Menschen der gegenwärtigen wie der zukünftigen Generation ein menschenwürdiges Leben führen können, ohne dass dafür die ökologischen Ressourcen geschädigt werden.

weiter_wirken – mit Schöpfungsverantwortung & Sozialraumorientierung – hoffnung_geben
– gesellschaftsrelevante Botschaften für eine Kirche mitten im Leben –

inspirierend – innovativ – berührend: unsere Mini-Serie Inspirationen hier starten
gemeinsamwahrnehmenumdenkenwirksam werdenvoran gehenanders leben

Unsere Webseite erzählt die Geschichte des Wandels:
vom Wahrnehmen über das Handeln zur Vision des gemeinsamen Wirkens für „ein gutes Leben für alle“
mehr über die Hintergründe des Upgrade erfahren

.

The Sound of Hope – Klimaandacht am Vorabend zum Globalen Klimastreik
Do. 29. Feb. um 18 Uhr in St. Petri


—  Mit Fasten sich selbst und andere erkennen  


—  Leitartikel  

weitere Artikel finden sich rechts in der Menu-Auswahl „Neueste Beiträge“ oder weiter unten

Erderwärmung erstmals durchschnittlich über 1,5 Grad

Erstmals lag laut Daten des EU-Klimadienstes Copernicus die Erderwärmung durchschnittlich zwölf Monate lang 1,5 Grad über dem Referenzzeitraum. Experten sprechen...
Weiterlesen

Bundesweiter Klimastreik am 01.03.24

"Wir Fahren Zusammen" In den letzten Monaten haben sich starke Bündnisse zwischen Klimaaktivist*innen und Beschäftigten unter dem Namen "Wir Fahren...
Weiterlesen

Wie extremer Reichtum weltweit die Klimakrise, Armut und Ungleichheit verschärft

Bericht von OXFAM über das Klima der Ungleichheit Das reichste Prozent verursacht so viele Treibhausgase wie die ärmeren zwei Drittel...
Weiterlesen

Helfen: Advents- und Weihnachtsaktion

Flucht trennt. Hilfe verbindet Einer von fünf Migrantinnen und Migranten weltweit kommt aus Lateinamerika. Verfolgung, Gewalt und Hunger zwingen Menschen...
Weiterlesen

Winterkirche – Energiespar-Eifer ungebrochen

Wie Kirchen, Verbraucher, Stadt und Kreis Soest Vorbild sind Soest – Kalte Kirchen, frieren im Büro und auch in vielen...
Weiterlesen

Aktionen der Christians4Future zum Mahnschreiben LAUDATE DEUM

Hochachtung vor Protestbewegungen Anfang Oktober 2023 veröffentlichte Papst Franziskus seine Mahnschrift „Laudate Deum“ (Lobt Gott) „über die Klimakrise“ und empfing...
Weiterlesen

KLIMASCHUTZPLAN der EKvW beschlossen

Meldung vom 27.10.23 Die Kirchenleitung der Evangelischen Kirche von Westfalen (EKvW) hat am Mittwoch, den 25. Oktober im Haus Villigst...
Weiterlesen

CC4F Soest gewinnen Westfälischen Schöpfungspreis 2022 (Weiterlesen)
375.000 Webseiten-Aufrufe in 2022 – aktuell rufen pro Tag über 700 Leser:innen über 2.000 Seiten auf (Weiterlesen)


—  Aktuelles und Artikelübersicht

Hier könnte auch dein Beitrag oder dein Veranstaltungshinweis stehen: Email an mail@cc4f-soest.org
Weitere Artikel finden sich rechts in der Menu-Auswahl unter dem Punkt „Kategorien“ oder weiter unten.

Alle Beiträge finden sich unter Blockbeiträge

En-ROADS Moderator FJ Klausdeinken

Online-Training erfolgreich durchlaufen FJ Klausdeinken hat das fast 70 Einheiten umfassenden Online-Training zum Moderator erfolgreich durchlaufen. Um die Ausbildung zum En-ROADS Moderator erfolgreich abzuschießen, ist...
Read More
En-ROADS Moderator FJ Klausdeinken

Friedensethik angesichts des Krieges in der Ukraine

FEST kompakt. Band 8: Analysen – Stellungnahmen – Perspektiven Mit dem russischen Angriffskrieg in der Ukraine sind Friedensethikerinnen und Friedensethiker herausgefordert, auf die neuen politischen...
Read More
Friedensethik angesichts des Krieges in der Ukraine

Lieferkettengesetze auch für Rohstoffe

5. März 2024, 18 Uhr, online Metallische und Nicht-Metallische Rohstoffe sind zentrale Elemente unserer Zivilisation: Von Alltagsgegenständen bis zur Hochtechnologie – sehr viele Bereiche unserer...
Read More
Lieferkettengesetze auch für Rohstoffe

Radpilgern von Soest zum Zukunftskonvent nach Werl

Samstag, 27. April 2024, 09:00 startet an der Wiesenkirche Radpilgern Die Radpilgertour startet an der Wiesenkirche in Soest. Im Anschluss geht es ein Stück durch die...
Read More
Radpilgern von Soest zum Zukunftskonvent nach Werl

Zum Weltgebetstag 2024 aus Palästina

Ein Hoffnungszeichen gegen Gewalt und Hass „… durch das Band des Friedens" Gebetskette für Frieden und Menschenrechte Angesichts der dramatischen Ereignisse in Israel und Palästina...
Read More
Zum Weltgebetstag 2024 aus Palästina

Caritas Spezial: sozial gerechter Klimaschutz statt Armut

Broschüren des Deutscher Caritasverband e.V. In der “neuen caritas Spezial” vom 24. April 2023 erklären Astrid Schaffert und Irene L. Bär, Mitarbeiterinnen des Deutschen Caritasverbandes,...
Read More
Caritas Spezial: sozial gerechter Klimaschutz statt Armut


Querschnittsthema „Welt- und Schöpfungsverantwortung“

Ökologie und Soziales zusammen denken und Verantwortung übernehmen.
Wenn wir die Welt- und Schöpfungsverantwortung als Querschnittsthema denken, dann finden sich viele Anknüpfungspunkte, wo wir mit lebensrelevanten Botschaften in die Gesellschaft wirken können.
Weitere Details auf „Schöpfungsverantwortung als Querschnittsthema denken„.

Grafik frei zu verwenden mit Bildnachweis: https://cc4f-soest.org/

Angesicht von Kriegen, (Klima-)Flüchtlingen und Artensterben können wir uns durch Handeln, durch Taten und Worte als Christ:innen beweisen. Sicherheit und Frieden, Existenzbedrohung und Migration, Mitgeschöpfe und Mitwelt, dass sind unsere Themen, mit denen wir uns in öffentliche Debatte einbringen und für, mit und in der Gesellschaft handeln können.
Hier wird’s konkret: Der Krieg in der Ukraine und unser Handeln


Wir müssen unseren CO2-Ausstoß um mehr als 80% reduzieren

Summe 2023: 10,5 Tonnen CO2e pro Kopf und Jahr

Quelle: BMUV www.bmuv.de

Bildrechte Kompetenzzentrum Nachhaltiger Konsum

Klimaziel: kleiner als 1 Tonne CO2e pro Kopf und Jahr

Durch Vermeidung, Senken und Ersetzen sind hohe Einsparungen möglich.

Es geht! besser – weniger – anders

Rethink / Überdenken: muss der Kauf wirklich sein? Refuse: statt kaufen: (ver-)leihen, teilen, tauschen; Reduce / Verringern;
Reuse: gebrauchte Produkte kaufen; Repair: defekte Produkte reparieren; Recycle: Produkte für andere Zwecke gebrauchen

Sei genügsamer! Lebe suffizient!

Der Begriff Suffizienz (aus dem Lateinischen sufficere = ausreichen, genügen) steht für „das richtige Maß“, bzw. „ein genügend an“. Verstanden werden kann die Suffizienz als Änderungen der vorherrschenden Konsummuster.
Das Konzept der Suffizienz berücksichtigt dabei natürliche Grenzen und Ressourcen und bemüht sich somit eines möglichst geringen Rohstoffverbrauchs. Suffizienz wird oft im Zusammenhang mit dem Begriff „nachhaltiger Konsum“ gebraucht. Der Begriff steht hierbei für die Selbstbegrenzung und Entschleunigung sowie dem richtigen Maß an Konsum, Konsumverzicht und Entkommerzialisierung. (Quelle: Bauer 2008, S. 61ff); Quelle: https://www.nachhaltigkeit.info/artikel/suffizienz_2034.htm

So kannst du aktiv werden – Wähle deine persönliche Challenge auf MISEREOR


Wann kann ein nachhaltiger Lebensstil im Alltag gelingen?

Im Alltagsleben geht es auch um ein nachhaltiges Konsumverhalten, also um die „7 F“: „Fummel, Fliegen, Fleisch, Fläche, Finanzen, Funken und Flagge zeigen“. Die großen Themen sind Mobilität, Wohnen und Ernährung und Kaufverhalten. Mit dem spirituellen 8. F – Fasten – können wir uns die Spiritualität der Schöpfung immer wieder zu eigen zu machen. (weitere Details)

Zieh‘ den Kreis nicht zu klein: vom Handlungsfeld privates Verhalten, über das Wirken in Gruppen hin zu politischem Wirken.


Meinen CO2-Fußabdruck berechnen

Klimaschutz ist wichtig. Das Ziel lässt sich für Deutschland sehr genau benennen:
von über 11 Tonnen CO2 auf unter 2 Tonne CO2 pro Person und Jahr!
Das ist die Position des Umweltbundesamtes im Einklang mit der internationalen Staatengemeinschaft. Hierzu muss sich, neben staatlichen Rahmenbedingungen, noch viel tun.

Schon heute können wir als Einzelne vorausgehen. Wir können nicht nur kiloweise, sondern sogar tonnenweise CO2 vermeiden – bei uns und bei anderen. Der UBA-CO2-Rechner hilft Ihnen dabei, den Überblick zu behalten: Wo stehen Sie heute? Was sind Ihre zentralen Stellschrauben? Welchen Beitrag können Sie zukünftig für den Klimaschutz leisten?

Hier geht es zum CO2-Rechner des Umweltbundesamtes


Meinen Handabdruck vergrößern

Mit dem Hand Print ermutigt Germanwatch deswegen Menschen dazu, relevante gesellschaftliche und politische Veränderungen aktiv mitzugestalten und Nachhaltigkeit in der Schule, am Arbeitsplatz, im Verein, in der Stadt, Kommune.

Sie wollen Nachhaltigkeit zum neuen Standard machen? Machen Sie den Test und finden Sie heraus, wie Sie Ihren eigenen Handabdruck vergrößern können. Zusammen mit Brot für die Welt wurde ein Test entwickelt, der Interessierten und Engagierten hilft, herauszufinden, wie sie ihren Handabdruck für eine sozial und ökologisch gerechte Gesellschaft vergrößern können. Weitere Details auf der Seite germanwatch.org/de/handprint [url-Link)

Zum Unterschied zwischen Fußabdruck und Handabdruck (url-Link)


mitmachen / sich vernetzen

Wir machen mit bei

Klicken Sie auf die Symbole, um weitere Details zu erfahren

Bundesebene der
christians4future.org
AK Kirche & Klima
Bundesebene der
Churches4Future

weitere Vernetzungsmöglichkeiten finden sich auf der Seite Netzwerke


Impulse zum Umdenken

Gemeinsam für Klimaschutz, Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung

Klicken Sie auf die Symbole, um weitere Details zu erfahren

weitere Impulse finden sich unter der Rubik umdenken

„Welche Art von Welt wollen wir denen überlassen, die nach uns kommen, den Kindern, die gerade aufwachsen?“
„Wir kommen […] heute nicht umhin anzuerkennen, dass ein wirklich ökologischer Ansatz sich immer in einen sozialen Ansatz verwandelt, der die Gerechtigkeit in die Umweltdiskussionen aufnehmen muss, um die Klage der Armen ebenso zu hören wie die Klage der Erde.“ (Enzyklika Laudato Si von Papst Franziskus, 2015)

„Wir haben die Bande gebrochen, die uns mit dem Schöpfer, mit anderen Menschen und mit der übrigen Schöpfung verbunden haben. Diese beschädigten Beziehungen bedürfen der Heilung, denn sie sind entscheidend für das eigene Bestehen und den Erhalt des gesamten Lebensgefüges.“ (Weltgebetstag der Schöpfung, 01.09.20, url-Link)