Klimawoche der Kirchen startet am Sonntag

Sieben Tage „Verantwortung für die Schöpfung“ / Anmeldungen laufen

Ein reichhaltiges Programm bietet die Klimawoche in Soest, die an diesem Sonntag, 29. August, startet. Die Anmeldungen zu den Einzelveranstaltungen laufen bereits. Propst Dietmar Röttger und Superintendent Dr. Manuel Schilling sowie die Sprecherin des Arbeitskreises Kirche und Klima, Pfarrerin Leona Holler, laden alle Soester dazu ein.

Sieben Tage lang wollen die Veranstalter Verantwortung für die Schöpfung besonders herausstellen. Die Woche bietet vielfältige Anregung, wie Verantwortung für die Schöpfung in lokales Handeln umgesetzt werden kann – angefangen beim Gottesdienst über Vorträge und Diskussion, Ausstellung und Kino bis zum Grünen Picknick und einen „Klimamarkt der Möglichkeiten“. So reichhaltig wie das Angebot soll auch die Anzahl der Mitwirkenden sein.

Veranstalter ist der ökumenischen Arbeitskreis „Kirche und Klima“ in Zusammenarbeit mit den „Christians & Churches for Future im Raum Soest“ (CC4F-Soest).

Für den laufenden Wettbewerb „Gemeinde-Grün“ auf Bundesebene fehlen für das Erreichen der finalen Runde noch Stimmen. Hier können die Soester einen Beitrag für die Klimawoche leisten. Weitere Details zum Programm und zur Anmeldung finden sich auf den Aushängen in den Kirchen oder online unter www.cc4f-soest.org.

Schreibe einen Kommentar