Tagebau Garzweiler: Protest gegen Entwidmung von Kirchen

Bericht auf Tagesschau.de vom 27.11.21

Bericht auf Tagesschau.de (url-Link)

„Letztes Entzünden einer Kerze“
Auf Initiative der Gruppe „Die Kirche(n) im Dorf lassen“ haben am Samstagnachmittag Menschen in der Nähe des Tagebaus Garzweiler gegen die Entwidmung von Kirchen und Kapellen protestiert.

„Singend, betend, meditierend und auch frierend stellen wir uns dem verletzenden Verhalten der Kirchenoberen entgegen“, heißt es in einer Mitteilung der Initiative. In den drei Orten nordwestlich von Köln hätten sie sich die Kirchen „symbolisch angeeignet“. Angaben zu konkretem Ablauf oder Teilnehmerzahlen wurden nicht gemacht.

In der Mitteilung heißt es weiter: „So leicht dürfen diejenigen, die die Menschen vor Ort seit Jahren im Stich lassen, sich nicht ihrer Verantwortung entziehen.“ Die Organisatoren riefen die Verantwortlichen des Bistums Aachen auf: „Bringen Sie die Menschen nicht um einen würdevollen Abschied, wenn dieser denn wirklich unvermeidlich sein sollte!“

Bericht auf Domradio.de vom 28.11.21 (url-Link)

Schreibe einen Kommentar