„100 Fahrradbügel für Soest“ startet am Grandweg

Soester Anzeiger vom 12.07.21

Die Umwandlung von Auto-Parkplätzen zu Fahrrad-Parkplätzen ist Teil der Verkehrswende. „Die Umbaumaßnahme am Grandweg resultiert aus dem Programm ,100 Fahrradbügel für Soest’. Dazu erfolgte eine Bürgerbeteiligung über unsere Beteiligungsplattformmitdenken-soest.de, um die Standortwünsche der Bürger abzufragen. Standortwünsche betrafen vor allem Spielplätze, den Marktplatz und weitere Standorte in der Altstadt. Die Ergebnisse setzen wir jetzt nach und nach um.“ erläutert die Stadtsprecherin Brigitte Sliwa.

„Dies ist neben dem Fahrradbügelprogramm gleichzeitig auch eine Maßnahme aus dem Masterplan Klimapakt und dem Verkehrsentwicklungsplan (VEP)“, so die Stadtsprecherin. In den „Maßnahmen Mobilität“ des „Masterplans Klimapakt Soest“ heißt es unter anderem, dass ein Parkraumkonzept für die Altstadt und gegebenenfalls für die Wallstraße erarbeitet werden solle. Ebenso sollten Kfz-Stellplätze „zugunsten anderer Nutzungen“ wie beispielsweise „Spiel- und Sitzmöglichkeiten“ oder Fahrradstellplätze „umgewidmet“ werden.

Der vollständige Bericht findet sich im Soester Anzeiger vom 12.07.21 (url-Link)

Schreibe einen Kommentar