Sommerkirche: Gottes Schöpfungsgeschichte

an den Wochenende während der Sommerferien in Soest.

In jedem Jahr feiert die Petri-Pauli Kirchengemeinde „Sommerkirche“ mit einer besonderen Predigtreihe. In diesem Jahr heißt das Motto „Gottes Schöpfung“. Denn in den Schöpfungsberichten der Bibel sind spannende Fragen angeschnitten: Ökologie und Lebensräume, der durchaus umstrittene Auftrag an den Menschen, sich die Erde untertan zu machen (sie aber auch zu bewahren), das Verhältnis von Frau und Mann (und wo sind Homosexualität und die anderen Geschlechter?), der Mensch und die Tiere, die paradiesische Schönheit und der Riss der Gewalt, der durch die Schöpfung geht.
Menschen, die mit diesen Themen zu tun haben, übernehmen die Predigt bzw. erzählen im Gottesdienst aus ihrer Tätigkeit. Denn manche Predigten werden in Gesprächsform erfolgen. Die drei Pfarrer der Gemeinde sind Liturgen und Interviewpartner.
Die Predigten sind im Wochenschlussgottesdienst am Samstag um 18 Uhr in der Paulikirche wie auch am Sonntag um 10 Uhr in der Petrikirche zu hören. Der Gottesdienst in Petri wird auch gestreamt. Nach dem Gottesdienst am Sonntag kann zwar kein Kirchenkaffee stattfinden, aber Kaltgetränke werden gereicht und es ist Gelegenheit, miteinander und mit den Prediger*innen ins Gespräch zu kommen.

Die aktuellste Meldung finden Sie unter www.evkirche-so-ar.de

Gottesdienst jeweils Samstag um 18 Uhr in der Paulikirche oder Sonntag um 10 Uhr in der Petrikirche (auch als Stream)

3. und 4. Juli, „Bebauen und Bewahren“ oder  „Macht euch die Erde untertan?“ Der Schöpfungs­auf­trag mit Sabine Schumacher ( BUND Ortsgruppe Soest / Welver, Liturgie: Pfr. Casdorff).

10. und 11. Juli, „Wie herrlich hast du alles gemacht“ – Lob der Schöpfung in den Psalmen (Verena Ahrens Jugendreferentin und Prädikantin),  Liturgie: Pfr. Dr. Welck).

17. und 18. Juli, „Wir wissen, dass die ganze Schöpfung seufzt…“ (Pfr. i.R. Oskar Greven), Liturgie: Pfr.  Casdorff.

24. und 25. Juli, „Und er schuf sie als Mann und Frau…“ (Petra Hellmann, Forum Familie Soest)     Liturgie: Pfr. Röger.

31. Juli und 1. August, „Herr, du hilfst Menschen und Tieren“ (Frauke Schulte-Märter, Tierärztin), Liturgie: Pfr. Röger.

7. und 8. August, „Solange die Erde steht soll nicht aufhören Saat und Ernte, Frost und Hitze, Sommer und Winter, Tag und Nacht“ Noahbund und Klimakollaps (Christoph Recker, Meschede, kath. Theologe) Liturgie: Pfr. Röger.

14 und 15. August, „Und Gott sah, dass es gut war“ (Ulrich Dellbrügger, Ampen, Biologielehrer),   Liturgie: Pfr. Dr. Welck

Die Links zu den Videomitschnitte finden Sie auch auf der Unterseite „Sommerkirche 2021 zu Gottes Schöpfungsgeschichte“ (url-Link)

Schreibe einen Kommentar