Kirchenkreis Soest-Arnsberg setzt auf KlimamanagerIn

Meldung des Kirchenkreis vom 26.11.21

Mit einem Klimamanagement nimmt der Ev. Kirchenkreis Soest-Arnsberg seine ambitionierten Ziele ab 2022 verschärft in Angriff. So soll im April 2022 einem Beschluss der Kreissynode zufolge ein Klimamanager oder eine Klimamanagerin eingestellt werden, wie der Kirchenkreis in Soest mitteilte. 60 bis 80 Prozent der Stelle könnten voraussichtlich mit Fördergeldern finanziert werden. Die neue Stelle solle eng mit einem noch zu wählenden Klimaausschuss arbeiten.

Der Kirchenkreis sieht sich gut aufgestellt für die Umsetzung der Klimastrategie, dank vieler engagierter Ehrenamtlicher und Mitarbeiter im Kirchenkreis. Doch schon vor zwei Jahren war Konsens: „Ohne einen Profi, der sich voll und ganz dem Klimaschutz und der Artenvielfalt widmet, werden wir nicht viel erreichen können.“

Und auch in der Klimawoche in diesem Sommer war klar geworden: Es muss konkret werden; ohne KlimamanagerIn ist das Erreichen der Ziele, die sich der Evangelische Kirchenkreis Soest-Arnsberg gesetzt hat, unrealistisch. Kernfragen wie Gebäudesanierung oder gar Abriss, möglichst energieeffiziente Neubauten und die wichtige Beschaffung von Fördergeldern können nicht nebenbei von der Bauamtsabteilung behandelt werden. Hinzu kommt der Erhalt der Artenvielfalt, wie Synodalmitglied Wiebke Mohrmann betonte. Hier geht es beispielsweise um Neustrukturierung und Nutzung von Gartenflächen, Flachdächern oder gar Außenwänden.

Im April 2022 soll der Klimamanager/die Klimamanagerin eingestellt werden – unbefristet. Die Suche läuft bereits. 60 bis 80 Prozent der Stelle könne man voraussichtlich mit Fördergeldern finanzieren. Die betreffende Person soll gemeinsam eng mit einem noch zu wählenden Klimaausschuss arbeiten. Nach fünf Jahren werden zudem personelle Kapazitäten im Bauamt frei, da ein Mitarbeiter in den Ruhestand verabschiedet wird. Dadurch entsteht die Möglichkeit der langfristigen Beschäftigung im Kirchenkreis Soest-Arnsberg. Ideal wäre es, wenn die betreffende Person aus beiden Bereichen käme: Architektur mit dem Themenschwerpunkt Klimaschutz.
Quelle: EKK SO-AR

Weitere Details unter www.evkirche-so-ar.de vom 26.11.21 (url-Link)

Meldung auch in kircheundklima.de vom 25.11.21 (url-Link)

Leserbrief der CC4F am 22.12.21 im Soester Anzeiger

Schreibe einen Kommentar