Förderung für private Energiesparer

Welche Fördermittel Eigenheimbesitzer und Bauherren für die Sanierung von Wohngebäuden und beim Neubau erhalten können, ist Thema des Vortrags „Förderlandschaft für Wohngebäude“ am Dienstag, 19. Oktober, in der Kreishandwerkerschaft Hellweg-Lippe in Soest. Ab 19 Uhr informiert Marc Fliesenberg, Energieberater für die Verbraucherzentrale NRW, welche Stellen welche Maßnahmen zu welchen Bedingungen fördern und was bei Anträgen zu beachten ist. Einen zentralen Punkt bilden die deutlich er-höhten Fördermöglichkeiten im Rahmen des sogenannten Klimapaketes der Bundesregierung.
Im Fokus steht dabei vor allem der Heizungstausch, denn dort winken aktuell Zuschüsse von bis zu 45 Prozent der Investition – Voraussetzung ist, dass zumindest teilweise erneuerbare Energien zum Einsatz kommen. Auch die Fassadendämmung wird stärker gefördert als noch vor einem Jahr: statt zehn Prozent der Kosten können20 Prozent als Zuschuss fließen. Fliesenberg erläutert anhand von Praxisbeispielen, wie das Zusammenspiel mehrerer Maßnahmen Auswirkungen auf die Fördermöglichkeiten haben kann. Im Anschluss an den Vortrag besteht Gelegenheit für individuelle Fragen.
Kontakt und Anmeldung
Der Vortrag ist kostenfrei und findet statt bei der Kreishandwerkerschaft Hellweg-Lippe, Am Handwerk 4 in Soest. Eine
Anmeldung ist zwingend bis 17. Oktober erforderlich bei Michaela Potthoff unter Telefon 02921/892205 oder E-Mail sanierenmitzukunft@kh-hl.de.Die Anmeldung ist erst mit einer Bestätigung der Geschäftsstellegültig.

Schreibe einen Kommentar