„Klimakatastrophe und Artensterben“ – 7 Klimatage für die Schöpfung

Kunstausstellung von Benno Dalhoff

C D‘ A C – WARMING STRIPES und STACHELDRAHT-OBJEKTE, 2021

Der bekannte Soester Künstler, Biologielehrer i.R. und Naturschützer Dr Benno Dalhoff beschäftigt sich seit vielen Jahren intensiv mit den Auswirkungen, die menschliches Handeln auf die Schöpfung hervorruft.

Seien es die Reaktorkatastrophen von Tschernobyl und Fukushima, die Einleitung radioaktiv verseuchten Kühlwassers in den Pazifischen Ozean vor Japans Küsten, die aktuellen für die Menschheit lebensbedrohlichen Auswirkungen der gobalen Klimakatastrophe so wie auch das nicht minder bedeutsame rasant fortschreitende Artensterben: Dr. Benno Dalhoff setzt sich inhaltlich mit diesen wichtigen Thematiken auseinander und gestaltet  seine Werke aus dieser Erkenntnis heraus klar und eindringlich als Appell an uns alle als Mitmenschen, als Mitgeschöpfe diesen zerstörerischen Prozessen Einhalt zu gebieten, sich als Mensch zu besinnen. Er regt zur Umkehr an, zur Reflektion des eigenen Verhaltens als möglichen Beitrag zu diesen -unbeabsichtigt – destruktiven Prozessen.

Diese Kunstausstellung zeigt einige seiner wichtigen Arbeiten. Zur Vernissage ist der Künstler anwesend und gibt eine Einführung in seine Werke.

Vernissage am Mittwoch, 1. September 2021,
von 18.00 bis 20.00 Uhr
in Alt St. Thomae (Schiefer Turm), Soest

Als langjähriges Mitglied des Bund für Umwelt- und Naturschutz in Deutschland e.V. und aktiv in der hiesigen Ortsgruppe BUND Soest/Welver lud er seine Natur- und Klimaschutzgruppe ein diese Ausstellung mit Hintergrundinformationen zu begleiten.

Der BUND eröffnet während dieser Ausstellung jeder/jedem Besucher*in die Möglichkeit selbst zum lokalen Artenschutz sowie aktiv zum Schutz des Klimas beizutragen, um als Christ*in ein Gelingen der Bewahrung der Schöpfung zu ermöglichen.


Weitere Erläuterungen zu den Bildern finden Sie im nachstehenden Infotext


—   Teilnahme / Anmeldung   —

in Präsenz (max. 80 Personen) Anmeldung über XING-Event https://www.xing-events.com/Vernissage_Artensterben_18Uhr

Die Eintrittskarten werden Ihnen per Email zugestellt. Bitte bringen Sie diese zur Veranstaltung mit.
Sollten kurz vor Veranstaltungsbeginn von Plätze verfügbar sein, ist eine Teilnahme auch ohne Anmeldung möglich. Bitte beachten Sie die Hygiene-Hinweise (u.a. GGG-Regel und Rückverfolgbarkeit, s.u.)


—   Hygieneregeln   —

Bei Teilnahme an Präsenz-Veranstaltungen in Innenräumen gilt die GGG-Regel:
Bitte kommen Sie getestet, geimpft oder genesen und zeigen Sie einen Nachweis vor. 
Beachten Sie den Mindestabstand; in Innenräumen besteht Maskenpflicht.


Zum Programm der Klimawoche (url-Link)

Schreibe einen Kommentar