Altstadt-Frühling war Kaltstart-Frühling – Frieren für das Klima

Altstadt-Event in Soest unter dem Motto „Vorfahrt für Klimaschutz“

Der Altstadtfrühling erlebte am Wochenende 2./3. April seine 15. Auflage. Unter dem Motto „Vorfahrt für Klimaschutz“ zeigten Händler ihre Elektroautos und Wagen mit Hybridmotoren. Ergänzend hatten zahlreiche Initiativen ihre Stände aufgebaut und informierten über Umwelt- und Klimaschutzthemen.

Während Kerstin Werner von „Christians for Future“ noch plakativ ökologische Fußabdrücke auf dem Petrikirchhof auslegte, bauten 10 weitere Initiativen ihre Stände auf.

Das war für uns schon eine besondere Herausforderung, betont Kerstin Werner von den Christians & Churches for Future Soest (CC4F). Wegen des verschneiten Platzes und den Windböen am Samstag konnten wir nur einen Teil des Stands aufbauen. Bei gefühlten Minusgraden halfen dicke Socken, Schal und Mütze nur wenig. Und Franz-Josef Klausdeinken fügt hinzu: das war „Frieren für die Klimagerechtigkeit“.


Artikel im Soester Anzeiger vom 04.04.22 (url-Link)
Bilderserien im Soester Anzeiger vom 04.04.22 (url-Link)

Foto K. Hillebrand
Kerstin Werner und F.-J. Klausdeinken beim Auslegen der „Ökologischen Fußspuren“ von „Brot für die Welt“