„Wir haben die Wahl!“ – Aufruf der Dt. Bischofkonferenz und des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland

Zusammenhalt stärken durch Achtsamkeit, Solidarität und Gerechtigkeit

Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Bischof Dr. Georg Bätzing, und der Vorsitzende des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Landesbischof Dr. Heinrich Bedford-Strohm, veröffentlichen zur Bundestagswahl am 26. September 2021 diesen Aufruf:

„Am 26. September 2021 wird ein neuer Deutscher Bundestag gewählt. Als christliche Kirchen sehen wir uns in der Mitverantwortung für unser demokratisches Gemeinwesen. Wir bitten die Bürgerinnen und Bürger, den politischen Weg unseres Landes aktiv mitzugestalten. Eine lebendige Demokratie bedarf der Teilhabe, der Teilnahme und des Engagements der Menschen.

Herausforderungen unserer Gesellschaft
In den letzten Jahren sehen wir uns als Gesellschaft vielen Herausforderungen gegenüber. Sehr deutlich steht uns die Flutkatastrophe aus diesem Sommer vor Augen. Hier wird nachhaltige Unterstützung und Hilfe für die Betroffenen nötig sein.

Gegenseitige Achtung, Solidarität und Gerechtigkeit in der Gesellschaft
Diese halten unsere Gesellschaft zusammen. Wir alle sind aufgefordert, unser Wissen und unsere Fähigkeiten für das Gemeinwohl einzubringen. Die Starken helfen den Schwachen; so entsteht ein sozialer Ausgleich.

Die Gesellschaft jetzt und für die Zukunft gestalten
In vielen Bereichen müssen verantwortliche und zukunftsfähige Entscheidungen getroffen werden. Dies gilt insbesondere:

  • beim Wirtschaften und in der Sozial- und Arbeitsmarktpolitik.
  • bei der verantwortlichen Gestaltung der Digitalität, die in der Pandemie einen weiteren Schub erhalten hat.
  • bei der wirksamen Bekämpfung des Klimawandels und allen Anstrengungen zur Bewahrung der Schöpfung.
  • bei einer an der Würde und an den Bedürfnissen der Menschen orientierten Beantwortung von Fragen zu Flucht und Asyl.

Der Spaltungen in der Gesellschaft und in Europa entgegenwirken
Ein achtsames, solidarisches und gerechtes Miteinander wirkt einer Polarisierung der Gesellschaft entgegen und stärkt die Gefühle von Zusammenhalt und Gemeinschaft.

Zum vollständen Wortlaut der Pressemeldung auf der Webseite der DBK (url-Link)

Schreibe einen Kommentar